Das Patenschaftsprogramm
Big Friends for Youngsters (biffy) Große Freunde für junge Leute

Umsetzung

biffy war in seiner Modellphase von Februar 2001 bis August 2004 Teil des internationalen Programms „Make a Connection“, das zur Förderung Jugendlicher von der International Youth Foundation durchgeführt und von Nokia finanziert wurde. In Deutschland wurde biffy während dieser Phase von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) koordiniert und an verschiedenen Standorten von Trägern der Jugendhilfe, Wohlfahrtsverbänden, Freiwilligenagenturen und Nachbarschaftshäusern umgesetzt.

biffy stand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.. 

Mit dem Ende der Finanzierung 2004 mussten einige Standorte das biffy-Programm aufgeben, anderen gelang es aber, mit neuen Unterstützern die Vermittlung und Begleitung von Patenschaften weiterzuführen. Auch ist die Patenschaftsidee in manchen Projekten fortentwickelt worden.