Evaluation

Während der Modellphase 2001-2003 von Big Friends for Youngsters sollte erprobt werden, ob es Interesse und einen Bedarf nach individueller Förderung durch Patenschaften mit Erwachsenen bei Kindern und Jugendlichen gibt und ob sich Beziehungen als "Wahlverwandtschaften" zwischen ehrenamtlich engagierten Erwachsenen und Kindern bzw. Jugendlichen aufbauen lassen als Grundlage für eine individuell zugeschnittene Förderung.

Im dritten Jahr der Modellphase sind im Auftrag der DKJS von der Universität Ulm die Ergebnisse und Erfahrungen der Modell-
phase evaluiert worden. Dazu fanden Befragungen mit den AgenturmitarbeiterInnen, Kindern/Jugendlichen, PatInnen und Eltern statt. Die Ergebnisse sind jeweils in einem Bericht hier als Download einsehbar.